Internorga 2013

internorga

Ja, ja wie jedes Jahr- die Internorga. Ja sie war wie jedes Jahr- groß und und naja spannend? Also eigentlich kennt man ja fast alles. Ich muss sagen, dass sie immer anstrengender wird. Sie wird ja fast zu einer Verkaufsmesse, wie die grüne Woche. Also mal ein Pröbchen ohne zu bezahlen ist schon eine Seltenheit. Ganz besonders schlimm sind ja diese privaten Biergärten, welche schon mit Einlaß betrieben werden. Also mal ehrlich, von einer Messe wo der Eintritt knapp 30 Euro kosten soll erwartet man echt mehr, als unfreundliche Bäcker und knauserige Aussteller. Früher war eben doch alles besser. Aber vielleicht sind auch die Standgebühren so hoch, dass manche Firmen schon hier ihren Etat aufgebraucht haben. Ich persönlich fand es entäuschend, so wie die letzten Jahre. Sind wir doch mal ehrlich. Aus dem Alter, wo man noch auf die vollen Geschenktüten scharf war ist man ja mitlerweile raus. Man will Inovationen sehen, aber irgendwie habe ich kaum welche gesehen, oder steckt der Teufel im Detail? Nunja ich für meinen Teil werde wohl nächstes Jahr mindestens aussetzen und der Messe Hamburg und der Internorga etwas Zeit geben Innovationen zu präsentieren.

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: