NACHHALTIGKEIT, DIVERSITY UND INKLUSION IN BERLIN

Mit der Mission „Wir leben einen respektvollen Umgang miteinander“ hat sich der Vorstand des Vereins der Köche der Hauptstadt Berlin e. V. im Spätsommer neu formiert. Der erste Vorsitzende André Steuer wird vom zweiten Vorsitzenden Philipp Albath unterstützt. Lutz Philipp und Oskar Valentin sind erster und zweiter Schriftführer, Olaf Crone und Christian Noack erster und zweiter Jugendwart. Um die Finanzen kümmern sich die Schatzmeister Sven Lassan und Mario Albrecht. Vervollständigt wird das Team der Hauptstadt von den Beisitzern Harald Fiedler, Ralf Peter Kuhn und Jürgen Hermes, der Ehrenmitglied des Vereins ist, sowie den Revisor*innen Gisa Richter und Hans Joachim Teuber. „Der Verein der Hauptstadtköche Berlin hat ein neues und jüngeres Gesicht bekommen, das wir in unser Tun, Sein und Schaffen implementieren werden“, so der erste Vorsitzende André Steuer. Den Schritt zur „Verjüngung“ haben die Berliner mit der Unterstützung des bisherigen Vorstands gemacht. „Das Gewinn neuer Mitglieder, neue Anreize für den Kochnachwuchs und eine bessere öffentliche Wahrnehmung des Vereins über Social Media haben für uns oberste Priorität“, schildert André Steuer die Pläne des neuen Vorstands. Aktuell arbeitet der Verein an einem „Code of Conduct“, in dem sich jedes Vereinsmitglied wiederfindet sowie an einem abwechslungsreichen Veranstaltungskalender für 2022 mit den Schwerpunktthemen Nachhaltigkeit, Diversity und Inklusion. „Der Mensch steht für uns immer im Mittelpunkt“, so der neue Vorsitzende.  

Männer mit Mission: der neue Vorstand in der Hauptstadt. Foto: Verein der Köche der Hauptstadt Berlin e. V.
  • Veröffentlicht in: News

Kommentar verfassen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: