Prüfungsvorbereitung mit Nervenkitzel

So kann man den Creative Cup 2016 FUTURE FOR US auch beschreiben. Es ist die beste Prüfungsvorbereitung und außerdem ein spannender Wettbewerb für Auszubildende im 2. Und 3. Lehrjahr aus Küche und Service. Unter fachkundiger Aufsicht kreierten die Nachwuchstalente ein 4 Gänge Menü, welches am Gast durch den Service zu einem 6 Gänge Menü erweitert wurde. Mit einem Warenkorb aus frischen Produkten ergänzt durch Convenienceprodukte sind der Kreativität in der Küche keine Grenzen gesetzt. Davon durften sich die 80 geladenen Gäste in der IHK zu Berlin überzeugen.

Auch Senator für Gesundheit und Soziales Mario Czaja ließ es sich nicht nehmen und überzeugte wiedermal als Juror mit herausragenden sensorischen Fertigkeiten. Den Gästen wurden die erlesenen Kreationen in atemberaubendem Ambiente durch einen erstklassigen Service kredenzt. Aus dem perfekten Zusammenspiel zwischen Küche und Service entstand ein einmaliger und unvergesslicher Abend mit vielen beeindruckenden Impressionen – sowohl für Gäste als auch Teilnehmer.

„Der Verein der Köche der Hauptstadt e.V., der VSR Sektion Berlin, die IHK und die AOK organisierten den 15. Wettbewerb gemeinsam mit Unterstützung starker regionaler und nationaler Partner wie Unilever Food Solutions, Weihe, BARLU und FrischDienstBerlin, ohne die das Ganze nicht möglich ist. Vielen Dank!“ so Daniel Schade, Vorsitzender des Vereins der Köche der Hauptstadt.

Grußwort von Frank-Walter Steinmeier zum Creative-Cup 2016 FUTURE FOR US Berlin-Brandenburg

steinmeier2

Frank-Walter Steinmeier, Bundesminister des Auswärtigen, Schirmherr des Creative Cup 2016 Future for us

Vor 15 Jahren hat der Verein der Köche der Hauptstadt den Creative-Cup ins Leben gerufen. Schon damals hatten junge Köchinnen und Köche aus der Region die großartige Gelegenheit, ihr Können vor einer fachkundigen Jury unter Beweis zu stellen. Der Creative-Cup war von Anfang an nicht nur die denkbar beste Vorbereitung auf die Facharbeiterprüfung, sondern erwies sich für die eine oder den anderen als kleines Karriere-Sprungbrett. Nicht wenige haben es von hier aus zur regionalen und Deutschen Jugendmeisterschaft geschafft.

Im 15. Jahr seines Bestehens darf sich der Creative-Cup über stetig wachsenden Zulauf freu-en. Über die Jahre hinweg haben sich angehende Restaurant- und Hotelfachkräfte zu den Jungköchen gesellt und dürfen ihre Fähigkeiten nun ebenfalls präsentieren. Nie zuvor war der Wettbewerb größer und vielfältiger. Wenn es solch eine schöne Initiative in meiner eigenen Jugend gegeben hätte, wäre ich vielleicht gar nicht auf die Idee gekommen, im Leben je etwas anderes zu tun, als mit Leidenschaft zu kochen.

Ich freue mich, wenn der Creative-Cup dazu beiträgt, dass junge Menschen Respekt und Wertschätzung für Ihre geleistete Arbeit erfahren, wenn er sie zusätzlich motiviert und darin bestärkt, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Ich drücke allen Finalistinnen und Finalis-ten deshalb kräftig die Daumen und wünsche ihnen von Herzen viel Erfolg beim Jubiläums-Cup 2016. Zugleich wünsche ich Organisatoren wie Teilnehmern zum diesjährigen Jubiläum alles Gute. Ich freue mich auf mindestens 15 weitere erfolgreiche Jahre, in denen wir noch viele junge Talente entdecken dürfen.

VKD auf der Grünen Woche

Vier Tage kochten Daniel Schade, Vorsitzender des Landesverbandes mit Philipp Schundau, auf der Grünen Woche in Halle 22a am Gemeinschaftsstand der BVE (Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie) und der BLL (Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V.). Besucht wurden beide beim Eröffnungsrundgang vom Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt, Oberbürgermeister Michael Müller, Präsident des Deutschen Bauernverbandes Joachim Rukwied und dem Ehrenvorsitzenden der BVE Jürgen Abraham (siehe Foto).

Internationale Grüne Woche 2016

Christoph Minhoff, Jürgen Abraham, Michael Müller, Joachim Rukwied, Christian Schmidt, Daniel Schade (v.l.n.r.)

Regionalität mit Pfiff stand auf der Speisekarte „Quer durch Deutschland“. Gerade auch unter dem Aspekt der Abfallvermeidung kochten sie mit prominenten Gästen wie Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes oder Michael Sabet, Geschäftsführer der Firma Miasa für Safranprodukte. Nicht nur Präsidenten und Geschäftsführer standen den Köchen dieses Jahr zur Seite. Schüler von der 4. bis zur 7. Klasse kochten gemeinsam Tomatensauce und frische Pasta, welche selber mit Nudelmaschinen zusammen mit den Schülern auf der Messe hergestellt wurde.

Kochwettbewerb “Classic meets Creativity” für die Köche von morgen

Berlin, 26. November 2015 | Das Konsortium Grana Padano und das Konsortium Prosciutto di San Daniele rufen im Rahmen der Kampagne „Der Geschmack von Ursprung undKampagnenmotiv - Deli mit Prosciutto di San Daniele & Grana Padano Tradition” zu einem Kochwettbewerb für Jungköche auf. Bis zum 31. Dezember 2015 haben Köche im Alter von 16 bis 30 Jahren die Gelegenheit, ein Rezept mit den beiden italienischen Qualitätsprodukten einzureichen. Die fünf innovativsten Kreationen werden zu einem Koch-Showdown am 18. Januar 2016 ins Kochatelier in Berlin eingeladen.
Klassiker kreativ zubereitet – das ist das Motto des Kochwettbewerbs von Grana Padano und Prosciutto di San Daniele. Der Wettbewerb richtet sich an junge Köche, ob in Ausbildung oder mit fertigem Abschluss im Alter von 16 bis 30 Jahren. Bis zum 31. Dezember 2015 können die jungen Kulinariker ihre köstlich-kreativen Ideen zusammen mit einem Foto des Gerichts unter italiancooking@mcgroup.com einreichen. Die fünf originellsten Rezepte werden daraufhin ausgewählt und deren Erfinder am 18. Januar 2016 zu einem Kochabend ins Kochatelier in Berlin eingeladen.
Während des Kochevents müssen die fünf Jungköche ihr Talent unter Beweis stellen und ihre Gerichte vor der dreiköpfigen Jury mit Sante de Santis, Anna Sgroi und Andreas Berndt live zubereiten und präsentieren. Dabei können sich die Kandidaten von den Starköchen beraten lassen und Ideen austauschen. Am Ende wählen die drei Juroren das kreativste und schmackhafteste Gericht und küren den Gewinner, der mit einem Preisgeld von 1.000 Euro belohnt wird.
Der Kochwettbewerb soll innovative, junge Köche dazu motivieren, mit den traditionellen und durch die Ursprungsbezeichnung geschützten Produkten zu arbeiten.

Alle Wettbewerbsunterlagen findet ihr hier:

Kochwettbewerb – Classic meets Creativity – Teilnehmerunterlagen

25 Jahre verein der Köche der Hauptstadt Berlin e.V.

SONY DSC

….am 16. Oktober fand das Jubiläumsfest der Hauptstadt-Köche 2015 statt.

25 Jahre Verein der Köche der Hauptstadt BERLIN e.V. wurden gefeiert.

Gastgeber die Gaststätte Ebel in der Semmelweisstraße 1, 12524 Berlin Altglienicke.

 

Höhepunkt des Abends, nach der Festansprache des Vorsitzenden Daniel Schade, war die Ehrung von Peter Friedrich als Gründungsmitglied und aktivem Mitgestalter der gesamten 25 Jahre des Vereins sowie Harald Fiedler und Gerhard Weber als die Aktivposten des Vereins bei der Jugend und Wettbewerbsarbeit.

 

Dann verwöhnten uns mit kulinarischen Highlight´s:

Peter Schulz (Chef des Hauses),

Fischermeister Andreas Tamm aus Rahnsdorf,

die Rind- und Schweine-Schlachterei Gerald Nusche aus Niederlehme

und unsere Sushimeisterin und Lehrerin Shoko Kono aus Hoppegarten, sie stellte ihr Können mit der Produktion von japanischen Spezialitäten unter Beweis.

Frisches Obst und internationale Käsespezialitäten sowie leckere Süßspeisen rundeten das Büfett ab.

So wurden wir mit regionalen und internationalen Speisen verwöhnt.

 

„DJ“ Raimund Paschke und seine Frau als vollendete Pop-Geigerin boten ein wahres Feuerwerk an musikalische Höhepunkten.

 

Ein gelungener Abend mit unvergesslichen Eindrücken!

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: